Seniorenferien 2018 der Pro Senectute Feuerthalen | Seniorenferien 2018 der Pro Senectute Feuerthalen – Kath. Seelsorgeraum Andelfingen – Feuerthalen

Seniorenferien 2018 der Pro Senectute Feuerthalen

Kaum hatte ich letztes Jahr im September mein Amt im Seelsorgeraum Feuerthalen-Andelfingen angetreten, wurde ich gefragt, ob ich nicht in diesem Jahr die Seniorenferien der Pro Senectute Feuerthalen begleiten möchte. Da Seelsorge vor allem Beziehungsarbeit ist und das Südtirol im Frühjahr einfach wunderschön, habe ich sofort zugesagt, denn wann kann man schon einmal zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Also reiste ich am 28. Mai der Gruppe hinterher, die ja schon zwei Tage vorher aufgebrochen war. So traf ich also in der Region, in der sich der amtierende Fussballweltmeister auf die Titelverteidigung vorbereitet, ein und lernte dort die Teilnehmenden der Ferien kennen, als sie von ihrem Ausflug an den Gardasee zurückkamen. Schnell wurde ich auch als Nachzügler in die Gruppe integriert, so dass  – ausser vielleicht bei den Namen – es für mich kein Problem war und ich die Tage in Oberplanitzing geniessen konnte. Aufgestellte Seniorinnen und Senioren, witzige Gespräche, viel Gelächter, ernsthafte Unterhaltungen, was will das Urlauberherz mehr. Das Wetter spielte mit, so dass die Ausflüge an den Kalterersee, über die Terenter Hochstrasse nach Bruneck im Pusterthal und zu den Gärten von Schlosstrauttmansdorff in Meran, einfach unvergessliche Erlebnisse geworden sind. Viel zu schnell kam für mich der Freitag, an dem ich wieder fahren musste, so dass ich den letzten Ausflug zum Lädälä nach Meran verpasste. Rückblickend kann ich nur Danke sagen, dem tollen Leitungsteam Kati Grau, Regula Würth, Rosmarie Eschmann um Maja Himmelberger, die alles organisiert hatte und souverän in dieser Woche die Zügel in der Hand hielt. Auch danken wollen wir den Gemeinden Feuerthalen und Flurlingen sowie der katholischen und reformierten Kirchgemeinde, die diese Ferien grossartig unterstützt haben. Ein letzter Dank allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die mir eine unvergessliche Woche bereitet haben. Gerne komme ich wieder einmal mit, wenn es heisst, in diesem Jahr ist die katholische Kirche dran, die Ferien zu begleiten.

Stephan Kristan